29 Oktober 2019

Ängste loslassen mit der kinästhetischen Fast Phobia Technik

Teil 2: Ängste überwinden mit NLP

Ängste loslassen: Die kinästhetische Fast Phobia Technik
Vor etwa 30 Jahren hat Richard Bandler herausgefunden, dass Emotionen, wie beispielsweise Angst und Panik, aber auch Freude, Liebe, Spaß usw. eine Drehrichtung haben. Während die Drehrichtung ein Charakteristikum für die Art der Emotion ist, reguliert die Geschwindigkeit unter anderem die Intensität: Wird eine Emotion, wie beispielsweise Freude, schneller gedreht, wird die Emotion intensiver.
Doch was geschieht, wenn die Drehrichtung einer Emotion umgekehrt wird? Wenn also z. B. die Drehrichtung der Emotion 'Angst' umgedreht wird? Dann verschwindet das Gefühl der Angst, denn es braucht die Drehrichtung und oft entsteht dann eine andere, angenehmere Emotion.
In unserem ersten Beitrag zum Thema Loslassen mit NLP hast du erfahren, wie du hinderliche Glaubenssätze mit NLP loslassen kannst. In diesem zweiten Blogpost wirst du lernen, dass du auch negative Gefühle mit NLP auflösen kannst. 

Richard Bandler wandte die Methode der Bewegungsrichtungsumkehr zunächst bei Phobien an und stellte fest, dass diese oft bereits nach einmaliger Anwendung dauerhaft verschwanden. Im Folgenden erfährst du mehr darüber, wie du die kinästhetische Fast Phobia Cure einsetzen kannst, um negative Gefühle loszulassen.

Ablauf der kinästhetischen Fast Phobia Cure

1. Thema und Drehrichtung der Emotion

Finde das Zentrum der Emotion in deinem Körper und bestimme die Drehrichtung und die Drehgeschwindigkeit.

Coach: „Wo in deinem Körper ist das Zentrum dieses Gefühls? Und einfach mal angenommen, dort wo es ist, würde es sich in eine bestimmte Richtung drehen, also nach vorne, hinten, links, rechts… Welche Drehrichtung wäre das? Zeig mir, wie schnell es sich dreht.“

2. Kinästhetische Dissoziation und Farbe bestimmen

In diesem Schritt wird die Emotion von dem Körper dissoziiert und die Farbe der Emotion bestimmt. Da sich das Gefühl jetzt außerhalb des Körpers befindet, wird es sich weniger unangenehm anfühlen.
Coach: „Stell dir vor, du würdest nun die Emotion aus deinem Körper herausnehmen und es in einem angenehmen Abstand vor dir wahrnehmen. Und angenommen, sie hätte eine Farbe, welche wäre es?“

3. Gefühl entgegengesetzt drehen und veränderte Farbe

Nun kommen wir zu dem wichtigsten Punkt, der Umkehrung der Bewegungsrichtung und der in der Regel damit verbundene Farbwechsel.
Coach: „Lass sich die Emotion zunächst immer langsamer drehen, bis zum Stillstand… Und dann dreh sie langsam in die andere Richtung und lass sie nun sich immer schneller drehen. Welche Farbe hat sie jetzt? Und lass sie immer noch schneller und noch schneller werden!“

4. Re-Assoziation

Nun ist es Zeit, das veränderte Gefühl zurück in den Körper zu bringen.
Coach: "Wenn das Gefühl neutral, gut oder positiv verwirrend ist, nimm es wieder zurück in deinen Körper und lass es sich dort weiter sehr schnell in der neuen Drehrichtung drehen. Wie geht es dir jetzt, wenn du an das Thema denkst?"

Das ist die kinästhetische Fast Phobia Cure, die du sehr gut bei allen belastenden Gefühlen, weit über Ängste und Phobien hinaus, nutzen kannst. Im dritten Teil unserer Artikelreihe "Loslassen mit NLP" gehen wir noch weiter in die Tiefe und zeigen dir, wie du mit dem Dynamic Spin Release Gefühle transformieren kannst.

Unsere News für dich!

Hol dir unseren Newsletter mit Infos, Tipps, exklusiven Aktionen & Geschenken!


Hinweise zu Datenschutz, Widerruf und Analyse findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

NLP-Zentrum Berlin
Uhlandstraße 85
10717 Berlin
Tel: 030 - 270 170 58
Mail: info@nlp-zentrum-berlin.de

NLP-Ausbildungen auf facebook

Qualitätssiegel

Bewertungen zu NLP-Zentrum Berlin Teilnehmerstimmern zum NLP-Zentrum Berlin