Pacing

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Pacing

Pacing ist eine Verhaltenstechnik des Angleichens an den Gesprächspartner.

Beim Pacen geht es darum zu seinem Gegenüber Kontakt herzustellen, mit ihm - analog zur englischen Übersetzung - im Gleichschritt zu gehen. Pacen ist eine Grundtechnik, um bewusst Rapport aufzubauen. Dabei passt man sich feinfühlig an bestimmte Verhaltensweisen eines anderen Menschen an und holt ihn physisch da ab, wo er sich gerade befindet. Dies geschieht durch Einstellen auf Wahrnehmung, Denken und Verhalten des Anderen und eröffnet einen Zugang zum Erleben des Gegenübers.

Pacing dient dazu eine vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre zu etablieren und/oder die Welt des Anderen zu verstehen. Pacing wird oft auch als Spiegeln bezeichnet, da sich der Coach an die non-verbalen Signale seines Coachees angleicht bzw. sie übernimmt. Der Coachee folgt ihm so in seine Welt. Pact und gleicht sich der Coach durch Sprechtempo, Tonlage oder Rhythmus an den Sprachstil seines Coachees an, bezeichnet man dies als Matching. Pacing ist eine Grundvoraussetzung für stabilen Rapport, um so letztlich einen anderen Menschen zu einem bestimmten Ziel hinzuführen (vgl. Leading).

Unsere News für dich!

Hol dir unseren Newsletter mit Infos, Tipps, exklusiven Aktionen & Geschenken!


Hinweise zu Datenschutz, Widerruf und Analyse findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

NLP-Zentrum Berlin
Uhlandstraße 85
10717 Berlin
Tel: 030 - 270 170 58
Mail: info@nlp-zentrum-berlin.de

NLP-Ausbildungen auf facebook

Qualitätssiegel

Bewertungen zu NLP-Zentrum Berlin Teilnehmerstimmern zum NLP-Zentrum Berlin