Kleines NLP Glossar


Alfred Korzybski
3. Juli 1879 - 1. März 1950, Mathematiker, Sprachwissenschaftler und Kybernetiker. Entwickelte ein Modell der psychischen und physischen Gesundheit, das er Neuro-Linguistisches Training (NLT) nannte und das Vorläufermodell zum NLP ist. Weitere wichtige Ergebnisse: Unterscheidung von „Landkarte und Gebiet“, Modelling, semantische Reaktion, Identifikation und Identität.

Als ob Rahmen (As if Frame)
NLP Rahmen, in dem man so denkt, als ob etwas wahr wäre. Beispiele: „Du hast dein Ziel erreicht – wie bist du dort hingekommen?“ „Wenn du die Lösung deines Problems kennen würdest, wie wäre diese?“

Anker
Geprägtes Reiz-Reaktionsmuster. Ein Anker ist eine beliebige interne oder externe Repräsentation (Reiz, Trigger), die andere Repräsentationen und ggf. Verhaltensweisen (Reaktion) auslöst.

Assoziation
1. Denkverknüpfung. Je mehr Assoziationen wir zu etwas haben, umso besser können wir es erinnern und verstehen.
2. Etwas im eigenen Körper erleben, durch die eigenen Augen sehen, mit den eigenen Ohren zu hören. Vgl.: Dissoziation

Augenzugangshinweise
Richard Bandler und John Grinder fanden bei ihren Coachings heraus, dass Menschen bei bestimmten inneren Prozessen bestimmte Augenbewegungen zeigten. Im NLP nutzt man diese Zeichen zum Rückschluss auf innere Vorgänge.

Back Track Frame
Als Backtracking (engl. zurückverfolgen) bezeichnet man das Wiederholen sprachlicher Äußerungen eines Gegenübers. Die Möglichkeiten gehen vom exakten Wiederholen (Zitat) über Zusammenfassen, bis zum Sprachschatzpacen bestimmter emotional bedeutsamer Worte des Gegenübers.

BAGEL
BAGEL ist ein Akronym, gebildet aus den Anfangsbuchstaben für die Schlüsselzugangshinweise:

  • Body posture (Körperhaltung)
  • Accessing cues (Zugangshinweise wie z.B. Tonalität, Atmung, Reaktionsgeschwindigkeit)
  • Gestures (Gesten)
  • Eye movements (Augenbewegungen)
  • Language patterns (Sprachmuster, Schlüsselworte und analoge Signale)


Chaining Anchors
Ankertechnik. Mehrere Anker werden wiederholt in einer bestimmten Reihenfolge ausgelöst, bis beim Auslösen des ersten Ankers automatisch die gesamte Kette abläuft.

Change Future
Change Future ist ein Time Line Format zur Veränderung der Vorstellung von einem Ereignis in einer als unsicher empfundenen Zukunft.

Change History
Change History ist ein Time Line Format zur Veränderung der Vorstellung von einem Ereignis in einer als unsicher empfundenen Vergangenheit. Es wird nichts an dem geändert, was geschehen ist (Logische Ebenen I und II). Aber es wird geändert, was man daraus gelernt hat und somit wird die Erfahrung zu einer Quelle ressourcevollen Lernens. Beim Change History geht es nicht darum, ein vergangenes Ereignis noch einmal zu erleben, es geht darum, es anders (= ressourcevoll) zu erleben.

Chunking
NLP Kreativitätstechnik - man unterscheidet drei Arten

  • hoch (up) – Verallgemeinern
  • runter (down) - Spezifizieren
  • seitlich (sideways) – Analogie- oder Vergleichsbildung


Circle of Excellence
Format um Excellencezustände bewusst abrufbar zu machen. Das Besondere an diesem Format ist das VAK-Ankern eines Ressourcezustandes. Varianten: Energiesäule, Kugel oder Cape of Excellence, Symbol oder Begleiter

Collapsing Anchor
Zwei verschiedene Anker (typischerweise ein Ressource- und ein Problemanker) werden miteinander „verschmolzen“. Die (stärkere) Ressource wird in das Problem gebracht und dient dabei als Befreier für die Ressource hinter dem Problem.

Disney Format
Die NLP-Kreativitätsstrategie zur Entwicklung und Realisation von Visionen und Zielen. Sie wurde von Walter Elias Disney abmodelliert. Strategie: Träumer -> Realist -> Kritiker -> Träumer … (Ende beim Kritiker, der keine Kritik mehr hat)

Dissoziation
In der Dissoziation nimmt man sich selbst von außen wahr. Das innere Erleben ist dadurch deutlich abgeschwächt. Man sieht sich komplett selbst. Vgl.: Assoziation

Downwards Inflection
Absenken der Stimme am Ende eines Satzes. Dadurch erhält das Gesagte Bestimmtheit.

Evidenz
Offenkundigkeit oder Beweis dafür, dass ein Ziel erreicht ist oder ein Problem besteht (auch für andere erkennbar).

Experimentrahmen
Ein Rahmen, in dem man jemanden anbietet ein Experiment zu machen. Durch diesen Rahmen fällt es Menschen manchmal einfacher etwas auszuprobieren - er muss sich ja nicht verändern, denn es ist nur ein Experiment.

Fast Phobia Cure
Sehr effektive Technik zur Auflösung von Ängsten und Phobien. Hauptelement bei der visuellen FPC ist das Rückwärtslaufenlassen des Prägungsfilms. Bei der kinästhetischen FPC ist es das Umkehren der Bewegung des negativen Gefühls.

Fee Rahmen
Eine weitere Variante des Als-Ob-Rahmens. Er wird üblicherweise verwendet um die Evidenz eines Problems oder Ziels herauszuarbeiten oder um Ressourcen zu bekommen. Der Fee Rahmen wird in der Wunderfrage genommen.

Fritz Perls
(1893 - 1970), Mitbegründer der Gestaltherapie. Er war einer der ersten NLP-Modelle. Von ihm stammt unter anderem das Konzept offener Gestalten (unerledigter Geschäfte).

Fraktionieren
Fraktionieren ist eine Hypnosetechnik. Durch wiederholte Tranceeinleitung mit anschließendem Unterbrechen erreicht man eine schnelle Trancevertiefung. Also Tranceeinleitung -> Rückkehr -> Trancevertiefung -> Rückkehr, Vertiefung, usw.

Future Pace
Ein "Anker in die Zukunft". Das mentale Erleben einer zukünftigen Situation mit den gewünschten Ressourcen. Ziel ist es sicherzustellen, dass die angestrebten Verhaltensweisen und Reaktionen in den entsprechenden Umgebungen ganz natürlich und automatisch eintreten werden. Der Future Pace ist Test, Anker und Training für das gewünschte Verhalten.

Go First
Möchte man jemanden wohin führen, z.B. in einen Zielzustand oder in eine Trance, geht das am einfachsten, indem man vorangeht und der andere (automatisch) folgt, Rapport vorausgesetzt.

Gregory Bateson
(1904 - 1980), Anthropologe, Systemtheoretiker, Kybernetiker, Philosoph, NLP-Vordenker.

Grundannahmen
Um zu verstehen, was NLP ist, ist es wichtig, die NLP-Grundannahmen zu verstehen. Und, um erfolgreich NLP anzuwenden, ist es wichtig, die NLP-Grundannahmen zu verinnerlichen! Beispiele: Die Landkarte ist nicht das Gebiet! Jedem Verhalten liegt eine positive Absicht zu Grunde. Fehler sind Feedback!

Hans Vaihinger
(1852 -1933), Hauptwerk: Philosophie des Als-Ob, 1911. Auf ihn geht der Als-Ob-Rahmen zurück.

High Performance Coaching
Der HPC-Rahmen wurde von Michael Breen und Ed Percival entwickelt. Es ist das Ergebnis eines Modellings besonders erfolgreicher Coaches. Es ist eine Zusammenstellung wichtiger Themengebiete, die im Rahmen von Veränderungsarbeit für eine effektive und nachhaltige Zielerreichung untersucht und hinterfragt werden sollen.

Hypnose
Altgr. „Hypnos“ - der Schlaf, Hypnose ist ein Verfahren, um jemanden in eine Trance zu bringen.

Interpunktionsproblem
Subjektiv unterschiedlich empfundene Startpunkte innerhalb einer Kommunikation. Weichen die Meinungen über die Interpunktionen (Stratpunkte) ab, hat man ein Interpunktionsproblem und es können Beziehungskonflikte entstehen.

John Grinder
(geb. 1939) Linguistik und gemeinsam mit Richard Bandler Begründer des NLP.

Kalibrieren
Die Wahrnehmung (subtiler) äußerer nonverbaler Signale, die mit inneren Zuständen und Gedanken eines anderen Menschen einher gehen. Wird später das äußere Muster wiedererkannt, lässt sich auf den inneren Zustand der Person schließen.

Kalibrierte Schleifen
Der Prozess, in dem eine Person etwas sagt/tut, worauf eine andere Person mit einem bekannten spezifischen Verhalten reagiert, welches wiederum bei der ersten Person zu einem bekannten spezifischen Verhalten führt usw.

Kongruenz
Auf Bateson geht die Entdeckung zurück, dass Kommunikation redundant ist und aus (verbalen und nonverbalen) Parabotschaften besteht. Diese Parabotschaften können übereinstimmen oder nicht. Wenn die Parabotschaften übereinstimmen, nennt man die Botschaft kongruent.

Konstruktivismus
Menschliches Erleben und Lernen ist Konstruktionsprozessen unterworfen, die durch sinnesphysiologische, neuronale, kognitive und soziale Prozesse beeinflusst werden. Menschen haben und erschaffen eine individuelle Repräsentation der Welt.

Kontrastrahmen
Der Kontrastrahmen wird verwendet, um Unterschiede und Konsequenzen zu verdeutlichen. Ein Kontrastrahmen ist der Ökocheck: „Was wäre nicht mehr möglich, wenn du dein neues Verhalten umsetzen würdest?“

Kybernetik
Beschäftigung mit den Zusammenhängen (Wirkungsgefügen) in Systemen.

Leading
Eines der beiden Hauptelemente des Rapport: pacing (folgen, mitgehen) und leading (führen)

Lernebenen
Die 4 Lernebenen nach Gregory Bateson

  • unbewusste Inkompetenz
  • bewusste Inkompetenz
  • bewusste Kompetenz
  • unbewusste Kompetenz


Logische Ebenen
Kontext – Verhalten – Fähigkeiten (Strategien) – Werte, Glaubenssätze – Identität – Zugehörigkeit & Spiritualität.

Lösungsrahmen
Ein Rahmen, in dem man lösungs- und ressourceorientiert vorgeht. Das Gegenteil des Lösungsrahmens ist der Problemrahmen.

Mapping Across
Beim Mapping Across werden die Submodalitäten eines Zustandes auf einen anderen übertragen.

Metamodell
Das erste Sprachmodell im NLP. Es beschreibt Fragetechniken, die vom Allgemeinen und Unkonkreten zum Spezifischen führen und damit dem Coachee, die Möglichkeit geben, sich mit seinen Zielen (oder Problemen) zu verbinden und mit ihnen zu arbeiten.

Milton H. Erickson
(1901 – 1980), Psychotherapeut, Hypnotherapeut. Drittes Modell im NLP. Trance und Hypnose.

Miltonmodell
Das Miltonmodell beschreibt eine kunstvoll vage Sprache, um Menschen indirekt und non-direktiv in Trance zu führen.

Modelling
Beschleunigtes Lernen am Modell. Mikromodelling: Strategien. Makromodelling: alle logischen Ebenen. Vorgehen: Elizitation, Utilisation und Installation

Moment of Excellence
Ein Format, um einen besonderer Zustand abrufbar zu machen.

Motivation
Grundlegende Kraft zur Erreichung von Zielen. Unterscheide Weg-von und Hin-zu Motivation.

New Behaviour Generator
Der New Behaviour Generator ist ein Verhaltens-Modellingformat. Er funkioniert ähnlich, wie das Lernen bei Kindern und basiert auf dem strukturierten Nachahmen sichtbaren/hörbaren Verhaltens.

New Orleans Flexibility Drill
Beseitigung eines Reaktionsautomatismus in kalibrierten Schleifen.

NLP
Neurolinguistisches Programmieren – Die Gebrauchsanweisung für dein Gehirn! :-)

NLP Rahmen
Lösungsrahmen, BackTrackFrame, Als-Ob-Rahmen, Stellvertreterrahmen, Coaching-Rahmen, FeeRahmen …

Noam Chomsky
(geb. 1928), Linguist, Sozialphilosoph, generative Transformations-Grammatik (1957). Auf seinen Arbeiten basiert ein großer Teil der Grundlagen des Metamodells.

Ökologie Check
Prüfung der Verträglichkeit eines Ziels mit anderen Aspekten des Menschen wie z.B. Werte, andere Ziele, innere Teile

Outcome Format
Format zur Konkretisierung eines Ziels und der Entwicklung eines Plans vom erreichten Ziel (Als-ob Trance) her.

Pacing
Eines der beiden Hauptelemente des Rapport: pacing (folgen, mitgehen) und leading (führen)

Parts Party
Bei einer Parts Party kommt es zu einer Begegnung des Coachees mit seinen inneren Teilen. Ziel der Parts Party ist das Bewusstmachen innerer Konflikte, sowie deren Transformation.

Positionswechsel
Bewusster Wechsel der Wahrnehmungspositionen. Diese Technik dient dem Erkenntnis- und Ressourcegewinn.
1. Position: ich
2. Position: du
3. Position: Beobachter
4. Position: das übergeordnete Ganze (Gott, Universum)

Preframing
Einen Bedeutungsrahmen für das Folgende aufspannen. „Ich werde euch gleich etwas zeigen, dass nur wenige wissen und noch weniger anwenden können."

Rapport
Aufeinander reagieren, vertrauensvolle Übereinstimmung. Rapport besteht aus zwei Hauptelementen: pacing (folgen, mitgehen) und leading (führen)

Reanchoring
Überschreiben einer bestehenden Ankerreaktion (Problemzustand) mit einer neuen Reaktion (Zielzustand).

Reframing
Neurahmen. Uminterpretation von vergangenen Ereignissen, Umrahmen zum Ressourcegewinn und Mehrung der Handlungsmöglöichkeiten.

Relevanzrahmen
Hiterfragung der Relevanz eines Einwandes oder Beitrages in Bezug auf das Thema oder Ziel.

Repräsentation
Inneres Abbild eines Ereignisses, eines Ziels, eines Problems, darstellbar durch die 5 Sinnesmodalitäten VAKOG.

Ressourcen
Alles, womit eine erwünschte Veränderung erreicht werden kann. Man findet Ressourcen auf allen logischen Ebenen, Ressourcen können äußerer oder innerer Natur sein.

Richard Bandler
(geb. 1950), Psychologe, Mathematiker, Programmierer. Gemeinsam mit John Grinder Begründer des NLP.

Robert Dilts
Entwickler des NLP der 2. Generation. Beiträge zum NLP: Die logischen Ebenen, Veränderung von Glaubenssystemen, Identität, Glaubenssysteme und Gesundheit, systemische Arbeit, Reimprinting

SCORE
S.C.O.R.E. Modell (Symptom, Cause, Outcome, Resource, Effect)

Semantische Reaktion
Reiz- Reaktionverknüpfung, bei der der Reiz ein Wort ist.

Sixstep
Ein ursprünglich sechsschrittiges Verfahren zur Erzielung von Verhaltensänderungen unter Berücksichtigung des NLP-Teilemodells.

Skalen
Die Skalenarbeit wurde von Steve De Shazer entwickelt und ist wichtiger Teil seiner Lösungsfokussierten Kurzzeittherapie. Im NLP wurde die Arbeit mit Skalen ebenfalls verwendet, um Veränderungen deutlich zu machen und Ressourcen zu finden.

Sliding Anchor
Gleitanker. Verstärkung des Ankerreizes mit dem Ergebnis der Reaktionverstärkung.

SMART
Spezifisch (Unmissverständlich und eindeutig - chunk down, Metamodell)
Messbar (Anhand eindeutiger Kriterien ist die Zielerreichung messbar, Evidenz)
Attraktiv (Das Ziel ist erstrebenswert. Motivation!)
Realistisch (Realistisch und selbst erreichbar)
Terminiert (Ein klarer Termin)

Stapelanker
Verschiedene anker werden auf die gleiche Position gestapelt.

State
NLP unterscheidet drei Zustände (States): Stuck State, Separator State, Ressource State

Stealing Anchor
Vorhandene Reiz-Reaktions-Kombinationen nutzen.

Strategien
Logische Ebene 3. Im NLP sind vor allem Gedächtnis-, Lern-, Kreativitäts-, Entscheidungs-, Motivations-, Realitäts- und Überzeugungsstrategien von Bedeutung.

Strukturmodell der Veränderung
1. Gegenwärtiger (ändernswerter) Zustand plus Ressourcen ist gleich zukünftiger (erwünschter) Zustand
2. Teile – Verändere – Vereine

Submodalitäten
Die Untereigenschaften einer Repräsentation nennt man im NLP Submodalitäten(z.B. Helligkeit, Lautstärke).

Swish
Format zur Unterbrechung von (zwanghaftem) Reiz-Reaktions-Verhalten.

T.O.T.E. Modell
Das TOTE-Model ist die Basis für viele Strategien. TOTE steht für Test - Operate - Test – Exit und ist im NLP die grundlegende Strategie.

Teilemodell
Das Modell beruht auf der Annahme, dass es unbewusste Teile in jedem Menschen gibt, die Ziele verfolgen und Verhalten auslösen. Jedes Verhalten hat daher eine Berechtigung und sein Sinn und ist stehts positiv intendiert. Im Rahmen dieses Modells kann man sich mit Teilen unterhalten und mit ihnen Vereinbarungen treffen.

Test
Der Wichtige Schritt am Ende einer Intervention ist der Test. Hier wird das erzielte Ergebnis angegriffen oder mit dem ursprünglichen Problemthema konfrontiert. Bleiben Zustand und Physiologie nicht positiv war die Intervention nicht erfolgreich.

TIGER
Timing, Intensität, Genauigkeit, Einzigartigkeit, Reinheit

Timeline
Als Timeline bezeichnet man eine visuelle Repräsentation der Zeit; normalerweise der Lebenszeit eines Menschen.

Trance
Zustand veränderter Wahrnehmung.

Tranceinduktion
Einleitung einer Trance.

Übereinstimmungsrahmen
1. Yes-Set (Nennen mehrerer Tatsachen, bei denen der Andere zustimmen wird). Er wird er vor allem zum Rapportaufbau eingesetzt oder einer Sache, dir der Andere vielleicht kritisch gegenüber stehen könnte vorangestellt.
2. Hinter zwei scheinbar unterschiedlichen Interessen, etwas Gemeinsames oder gegenseitig Anerkennbares zu finden.

VAKOG
VAKOG ist die Abkürzung für unsere fünf Sinneskanäle (Visuell (sehen), Auditiv (hören), Kinästhetisch (fühlen), Olfaktorisch (riechen) und Gustatorisch (schmecken).

Virginia Satir
(1916 - 1988), Familientherapeutin. Zweites Modell im NLP. Familienskulpturen, Selbstwert und Kommunikation.

Visual Squash
Format zur Auflösung innerer Konflikte. Schwankt ein Mensch zwischen zwei Extremen hin und her oder behindern sich zwei innere Teile gegenseitig, kann mit dem Visual Squash eine Lösung, die beide Interessen (positive Absichten) berücksichtigt, gefunden werden.

Werte
Werte sind übergeordnete Maßstäbe eines Menschen, Vorstellungen über das Wünschbare. Ein Wert ist ein Ideal, sprachlich ausgedrückt als Nominalisierung - also ein unspezifisches Hauptwort, welches man nicht anfassen kann.

Wunderfrage
Fragetechnik aus der lösungsfokussierten Kurzzeittherapie, ähnlich dem FeeRahmen von Milton H. Erickson.
„Stell Dir vor, heute Nacht geschieht ein Wunder und Dein Problem ist gelöst. Wenn Du morgen früh aufwachst, was wird dann anders sein. Woher weißt Du, dass das Wunder geschehen ist? Woran genau wirst Du es erkennen?“

Kontakt

NLP-Zentrum Berlin
Maaßenstraße 12
10777 Berlin
Tel.: 030 - 120 64 324
Mail: info@nlp-zentrum-berlin.de


Du findest uns auch auf:
NLP-Ausbildungen auf facebook NLP-Ausbildungen auf twitter NLP-Ausbildungen auf google

Unsere Seminarorte

NLP Trainings in Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Italien Berlin Dresden Schwetzingen Abano Terme, Italien Graz, Österreich Zürich, Schweiz Mallorca, Spanien

NLP per Mail

NLP in 26 Emails